Adventure Motorrad Weltreise alleine durch Afrika


 
Werbung
Da es in Malawi vorgeschrieben ist, auf dem Motorrad einen Crashhelm zu tragen, kauften wir eine Salatschüssel und versahen diese mit Kinnriemen. Am Roadblock hatten die Polizisten nichts daran auszusetzen. Sie bemängelten lediglich das Fehlen eines vorderen Kennzeichens und wollten "some documents of this bike" sehen. Ich weigerte mich jedoch den Deppen meine Papiere zu zeigen, da ich dass angeblich bereits bei ihren "brothers" bei der vorherigen Polizeikontrolle getan habe und reiste weiter.

 

 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

In Luchenza verbrachte ich einige sehr schöne Tage. Ich genoss das Leben in einem festen Haus mit super netten Leuten, tippte diesen Afrika Reisebeblog und half beim Streichen des Vorschulgebäudes. Mascha, Petras Mitbewohnerin, die ihr immer wieder den Rücken stärkt wenn alles sinnlos erscheint und bürokratische Hürden die Arbeit unnötig schwer machten, bekochte uns köstlich.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Als wir mit dem Minibus auf dem Weg zur 80 km entfernten Stadt Limbe waren um Farbe zu kaufen, wurden wir an einem Roadblock von der Polizei angehalten. Da der Kleinbus, der ab Werk für neun Personen zugelassen ist, mit mit 22 Personen + reichlich Gepaeck selbst für hiesige Verhältnisse etwas überladen war, musste der Fahrer Strafe bzw. Schmiergeld zahlen. Obwohl hier nur jeweils drei Personen auf den 5 Sitzreihen mitfahren dürfen, verliess der Bus die Polizeikontrolle anschliessend mit 19 Personen. That's Africa ;-)
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Ich war erstaunt zu sehen, wie wenig sich die Dorfbewohner trotz Petras enormen Engagements zunächst über die großzügige Spende aus Österreich freuten. Kaum jemand half freiwillig beim Aufbau des Childcarecenters mit. Selbst nachdem die Leute fuer den Bau bezahlt wurden und kostenloses Essen bereitgestellt wurde, erschienen viele nicht zur Arbeit. Besonders an Tagen nachdem Lohn ausbezahlt wurde nicht. Falls doch war immer eine Motivationsperson notwendig, damit auch wirklich gebaut wurde und das bereitgestellte Material nicht einfach verschwand.
Verweigert man den Einheimischen den Lohn für die Tage an denen sie nicht zur Arbeit gekommen sind, bekommt man fast immer vorgeworfen, dass man das ja nur wegen ihrer schwarzen Hautfarbe tue. Diese Reaktion der Leute hier auf Kritik ist seit meiner Afrika Rundreise mit der Feuerwehr unverändert.
Kein Wunder, dass bei einer so geringen Produktivität hier im Land die meisten staatlichen Strassenbauprojekte von Chinesen realisiert werden. Fast alle groesseren Laeden sind fest in indischer Hand.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Die Kinder hier begruessen einen wo immer man hin kommt mit "Mosungu give me money" (weisser Mann gib mir Geld).
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Nun verstehe ich, warum ich bei meiner Motorradtour immer wieder die Ruinen von Schulgebäuden und anderen abgebrochenen Projekten gesehen habe, die mit grossen europaeischen Logos versehen waren. Es bringt nichts Leuten zu helfen, die an dieser Art der Hilfe nicht interessiert sind. Im Gegenteil. Wenn man ihnen mit Büchern, Fernsehn oder Spenden zeigt was sie alles nicht haben, zerstört dieser westliche Einfluss die jahrtausende alte Kultur und macht die Menschen unglücklich. Ja, ein Motorrad werden sich die Menschen dort auch nie leisten können. Darum sage ich auch immer, es wäre nur geliehen.
Wirklich sinnvoll finde ich dagegen das Projekt 1 Dollar Brillen, dass auf Nachhaltigkeit und Produktion im eigenen Land setzt und nichts einfach verschenkt. Was verschenkt wird, ist in den Augen vieler Menschen nichts wert.
Apropos Verschenken: In Malawi sind die staatlichen "Kliniken", in denen man bei Fieber 24 Coartem 20/120 Malariatabletten und reichlich Parazetamol erhält, für alle Menschen kostenlos. Gleichzeitig helfen sich die vielen NGO Hilfsorganisationen ihren gesammelten Spenden lieber selber siehe Dokomentation 3Sat Makro vom 05.12.2014. So gut wie keine Spenden kommen bei den armen Menschen, die auf den Werbefotos zu sehen sind, an.
Auch gespendete Altkleider werden nicht verschenkt, sondern von den Sammelorganisationen verkauft.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Die meisten Menschen leben hier von Nsima, einem Brei aus gekochtem Maismehl. Den Mais hierfür bauen viele selber an. Neulich startete eine ausländische Firma hier einen Feldversuch und verteilte grosszügig Saatgut an die ungebildete Bevölkerung. Es wurde mit Freude ausgesät, da es größere Maiskolben als die traditionelle Maissorten versprach.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Bingu, der aktuelle Präsident des Landes, unterstützt die Verbreitung des Maises. Das Logo seiner Partei DPP enthält vier Maiskolben. Um wieder gewählt zu werden, hat er überall blaue T-Shirts und Röcke mit einem viel jüngeren Foto von sich und der Aufschrift "vote DPP" verteilen lassen.
Dass es sich bei dem Saatgut um gentechnisch veränderten Hybridmais handelt, der in der Schweiz und in Österreich verboten und seit zwei Monaten auch in Deutschland nicht einmal mehr als Schweinefutter zugelassen ist, seit die veränderten Gene plötzlich unkontrolliert in Honig und damit in der menschlichen Nahrung auftauchten, interessiert hier kaum jemand.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Als grosser Nachteil für die vielen Kleinbauern dürfte sich die Tatsache entpuppen, dass der neue Mais nicht mehr keimfähig ist. Dass dem so ist, werden wohl einige Einwohner hier erst erfahren, wenn ihre Ernte ausbleibt.
In Zukunft können die Leute also nicht mehr ihr eigenes Saatgut verwenden, sondern müssen es teuer einkaufen. Falls es nicht wieder gespendet wird.
Normalerweise verhindert die Regierung jedoch dass "Sachspenden" ins Land kommen. Auf einen Container voll alter Kleider aus Europa müssen Hilfsorganisationen oft nach den Transportkosten einen so hohen Einfuhrzoll bezahlen, dass es günstiger wäre die Klamotten direkt hier vor Ort zu kaufen.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Auch sonst macht es die Regierung freiwilligen Helfern im Land nicht leicht. Wer länger als 30 Tage bleiben möchte, muss sein Visum in einem aufwändigen und teuren Verfahren verlängern lassen. Petra und viele andere Helfer, Praktikanten und Volentere die ich unterwegs getroffen habe, mussten mehrfach zur nächsten grossen Stadt fahren und ordentlich Schmiergeld zahlen, bevor sie endlich den benötigten Stempel im Pass hatten.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Mir war das alles zu viel. Ich begnügte mich mit 30 Tagen in Malawi, kaufte vorbeugend fünf Pillen gegen Bilharziose (Schistomanie), verlängerte meine Versicherung selber und reiste bei Ablauf meines Visums weiter nach Mosambik. Das Visum erhielt ich fuer 25 US$ + 5 US$ Tax problemlos an der Grenze. 2. Zuvor hatte mir Avishai per Email geschrieben, dass er an der Grenze im Norden von Malawi abgewiesen wurde und zurueck nach Blentyer trampen musste, um dort sein Visum zu erwerben.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

In Tete, wo ich Sprit fuer die naechsten 300 km Schlaglochpiste bunkerte, lud mich Marco ein auf seiner Baustelle in einem kleinen Lehmhuettendorf zu zelten. Hier soll in Zukunft sein Gasthaus entstehen (GPS S16°09'51.0" E033°37'34.0"). Den Abend verbrachten wir als Ehrengaeste mit Nsima am Feuer der einheimischen Familien, die sort wie selbstverständlich ihren Plastikmüll verbrannte. Ein Umweltbewusstsein gibt es hier nicht. Viele Menschen besuchen von hier aus die Insel Madagaskar, auf der gerade die Pest wütet.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Den naechsten Abend verbrachte ich erneut als Gast am Feuer eines kleinen Rundhuettendorfes am Wegrand. Mir wurde Nsima mit Erbsensuppe serviert. Im Gegenzug freute man sich sehr ueber meine Kekse und ein T-Shirt. Da immer noch zahlreiche Landminen in Mosambik verteilt sind, ist wildes Campieren in der Gegend nicht ratsam.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Die Strecke ueber die fuer Motorraeder kostenlose Bruecke von Save nach Villancoulos war recht eintoenig, forderte auf Grund des schlechten Strassenzustandes und der vielen gefaehrlich tiefen Schlagloecher jedoch meine volle Aufmerksamkeit. Die Fahrzeuge weniger aufmerksamer Fahrer lagen am Strassenrand. Ihre Ladung wurde unter dem Schutz bewaffneter Polizisten geborgen.
Ich blieb nur eine Nacht im Baobab Camp (GPS S22°00'32.9" E035°19'21.3"). Auf Grund lauter Musik von der Bar und einem Overlandertruck mit 20 besoffenen Australiern war dort erholsamer Schlaf leider nicht moeglich.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Das Camp Fatimas Nest in Tofo Beach in der Naehe von Inhambane gefiel mir mit einem Gasherd und einer Tiefkuehltruhe fuer Gaeste viel besser (GPS S23°51'05.0" E035°32'35.1"). Hier verbrachte ich einige gemuetliche Abende mit zahlreichen weiteren Gaesten bei kreisendem Joint, viel Alkohol und unzaehligen spannenden Geschichten. Wenig kundenfreundlich ist die Tatsache, dass man an der Bar kein Wechselgeld, sondern nur Gutscheine fuer weitere Getraenke erhaelt.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Daina und Robin aus Liechtenstein wollten urspruenglich nur bis Mauretanien fahren, sind dann aber mit relativ wenig Schnickschnack die komplette Westkueste herunter gefahren und konnten mit top aktuellen Infos ueber den Zustand der Strassen in den zahlreichen Laendern dienen.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Dorien und Jerone aus Holland und Belgien sind mit ihrem Toyota Landcruiser mit Dachzelt ebenfalls die Westroute entlang gereist.
Mavin und Nicol kamen etwas spaeter an. Beide wollen mit ihrem Land Rover aus Suedafrika kommend die Ostroute entlang nach Dortmund fahren und hatten unterwegs Marc kennengelernt, der in der Naehe von Barra beim Bau einer Lodge half. Marc lud uns auf die Lodge Barra Lake and Sea ein.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Die Lodge liegt umgeben von zahlreichen Kokosnusspalmen auf einem kleinen Huegel und bietet einen wunderschoenen Blick auf die Mangrovenwaelder im Wattenmeer, hinter denen die Sonne untergeht (GPS S23°48'23.1" E035°29'19.3").
Der Eigentuemer Abbri verwoehnte uns mit Huehnchen und Bratkartoffeln, gruenem Salat und super leckerem selbst gemachtem three Beans Salat, der aehnlich schmeckt wie chutney. Dazu gab es Fisch und Bradewurst, eine Spezialitaet aus Suedafrika. Als Dessert gab es Obstsalat mit Vanillesosse aus dem Tetrapack. Warum gibt es die eigentlich nicht in Deutschland?
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Das Essen in den naechsten Tagen blieb, wie auch alles Andere hier, auf hohem Niveau. Besonders nach einer langen Afrika Rundreise war dies wie ein Kulturschock fuer mich. Saemtliche Haushaltstaetigkeiten wurden vom Personal erledigt. Dieses ist nicht arrogant, sondern schafft willkommene Arbeitsplaetze.
Sonntags fuhren wir zur Nachbarlodge Palm Grove und schauten uns einen Gottesdienst auf DVD an. Das versteht man hier unter Kirche ;) Anschliessend fuhren wir gemeinsam in die Lagune um zu grillen, Motorboot und Jetsky zu fahren.
Werbung

 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Es wirken enorme Fliehkraefte auf den eigenen Koerper, wenn man mit dem Jetsky bei voller Fahrt das Gas wegnimmt, voll einlenkt und dann wieder Vollgas gibt. Das kleine Fahrzeug legt sich in dem Fall in die Kurve, dreht fast auf der Stelle, springt ueber das eigene Kielwasser und jagt dann in die neue Direction. Selbiges waere bei dem hohen Wellengang auf der Seeseite nicht moeglich gewesen. Viele Leute werden bei den hier ueberall angebotenen Bootstouren hinaus zu den Walhaien seekrank.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Auf der Lodge machte ich mich nuetzlich, indem ich die 10 Arbeiter beaufsichtigte, waehrend Abbri fuer eine Woche nach Suedafrika fuhr, um sein Visum zu erneuern. Meine Jobs bestanden unter anderem darin Arbeit einzuteilen und darauf zu achten, dass die Angestellten keine schlechtere Betonmischungen herstellen, um einige Zementsaecke fuer sich abzuzweigen.
Hin und wieder fuhr ich mit dem Allradpickup ueber eine abenteuerliche Sandpiste in die naechste Stadt, um Material zu beschaffen. Leider konnte ich nicht immer verhindern, dass waehrend meiner Abwesenheit zahlreiche Werkzeuge und andere Gegenstaende auf Nimmerwiedersehen verschwanden.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Frans, der auf dem gleichen Grundstueck exklusive Moebel aus Mahagoni Holz herstellt, hatte mit aehnlichen Problemen zu kaempfen. Bestellungen bei ihm sind jederzeit willkommen: franskruger bei rocketmail com.
Die Leute in Mosambik versuchen nach 30 Jahren Buergerkrieg leider staendig einen zu betruegen. Zaehlte man beispielsweise beim Baumarkt nicht mit, werden einem mit Sicherheit weniger Bretter, Rohre oder Stangen auf den Pickup geladen als man gerade bezahlt hat.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Auf dem Touristenfischmarkt in Tofo Beach werden falsche Waagen verwendet. Trotz diesen Unzulaenglichkeiten genoss ich die Zeit auf der Lodge in vollen Zuegen, bevor ich meine Motorradtour weiter nach Maputo fortsetzte.
In Maputo campierte ich auf dem Dach von Fatimas Backpackers (GPS S25°57'42.8" E032°35'09.3") fuer 200.- Metical pro Nacht low season price. Ich lernte wieder viele Leute kennen. Die kleine Kueche war der Anlaufpunkt aller Gaeste.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Richtung Südafrika fuhr ich auf einer schoenen Gravel Route und campierte in einer unbewohnten Gegend gut versteckt am Wegrand (GPS S25°36'30.9" E032°09'51.9"). Die Einreise am naechsten Morgen verlief unkompliziert und schnell.
In Komartipoort zeltete ich bei Freunden. In Marloth park (GPS 25°22'4.68"S 31°46'35.51"E), wo ich das Glueck hatte nicht nur Zebras, Giraffen und Wildschweine an der Strasse, sondern auch Krokodile, Hippos und Elefanten durch den Zaun vom Krüger Nationalpark zu sehen, lernte ich ein sehr nettes Ehepaar aus Deutschland kennen. Beide luden mich erst zu einem leckeren Essen in ihrem Haus und anschliessend zu einer Fahrt durch den Kruegerpark am naechsten Tag ein, da sie sowieso einen Dauerpass besassen. Da ich mit dem Motorrad nicht in den Kruegerpark fahren durfte, freute ich mich sehr und fand mich am naechsten Morgen puenktlich am Gate Crocodil Bridge (GPS 25°21'45.37"S 31°53'39.73"E) ein. Da ich mit Locals unterwegs war, musste auch ich nur 76 Rand und nicht den Touristenpreis von 304 Rand pro Tag Eintritt bezahlen.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Schon kurze Zeit nach dem Beginn unserer Safari sahen wir die ersten Löwen. Einer von ihnen war leider am Hinterfuss verletzt und stark abgemagert.
Wir fuhren 50 km nach Norden, bevor wir nach Westen abbogen und wieder zurueck nach Sueden fuhren. Immer wieder hatten wir während unserer Safari das Glueck Impalas, Giraffen, Elefanten, Wildschweine, Zebras, Hippos, Krokodile und viele verschiedene Voegel zu sehen.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Bueffel sahen wir am naechsten Tag, als mir mein Freund Fransis eine Farm zeigte, wo Bullen fuer die Jagd von Hand gross gezogen wurden. Die wertvollen Kaelber werden schon nach vier Stunden von der Mutter getrennt, um sie vor Tuberkulose und anderen Krankheiten zu schuetzen.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Nach einigen schoenen Tagen bei einer super gastfreundlichen Familie setzte ich meine Motoradtour zu den Bourke´s Luck Potholes (GPS 24°40'22.19"S 30°48'25.43"E) und durch Swaziland in die Drakensberge (GPS 29°27'59.99"S 29°16'0.01"E) fort. Swaziland ist erstaunlich weit entwickelt, hat im Gegensatz zu den meisten afrikanischen Laendern schoen viele kurvige Asphaltstrassen und erinnert mich mit seinen Bergen und Seen landschaftlich an die Schweiz, die ich sehr vermisse.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
mein Zelt durfte ich auf einer riesigen Rinderfarm an einem kleinen See aufschlagen.
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fuhr ich am naechsten Morgen die bekannte Schotterstrecke durch die Berge ueber den 2873 Meter hohen Sanipass (GPS 29°35'16.72"S 29°17'31.91"E) und reiste nach Lesotho ein. Lesotho ist ein sehr hoch gelegenes und erstaunlich armes Königreich mitten in Südafrika.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Hier gibt es weder Handyempfang noch Baeume. Die Leute leben in runden Steinheutten, hueten Schafe, Ziegen, Esel und Rinder und kleiden sich bei der Kälte nur mit Decken.
Im Dorf einer einheimischen Familie durfte ich mein Zelt aufschlagen und erhielt, wie sollte es anders sein, Maispub mit Bohnen zum Abendessen. Man freute sich sehr ueber meine Dynamotaschenlampe, die ich als Abschiedsgeschenk hinterliess.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Ich folgte einer kleinen Schotterstrasse die sich ueber viele Paesse entlang der Landesgrenze schlaengelte. Hier traf ich Andre, der mir mit seinem Freund im Pickup entgegen kam.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Als ich erwaehnte, dass ich eine Moeglichkeit suchte um mein Motorrad zurueck nach Deutschland zu verschiffen, da ich es auf Grund der hohen Einfuhrzoelle in Suedafrika nicht verkaufen durfte, drueckte mir Andre seine Visitenkarte in die Hand und bot mir an, das Motorrad in einem Container seiner Firma in Port Elisabeth zu verschiffen.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Die naechste Nacht verbrachte ich als einziger Gast in einem leer stehenden Hotel, nachdem ich dem Waechter einige Bier ausgegeben hatte. Waehrend es draussen stuermte, gewitterte und hagelte, sass ich dick eingemummelt im Trockenen. Da es nicht aufhoerte zu regnen, beschloss ich einen weiteren Tag hier zu verbringen.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Als es jedoch anfing zu schneien, packte ich bei Sonnenuntergang meine Sachen und verliess fluchtartig das Land. Die Gefahr, auf knapp 3000 Metern mit nur wenig Nahrungsmitteln eingeschneit zu werden, war einfach zu gross.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

In der Naehe von Wepener luden mich ein Farmer und seine Frau zu einem reichhaltigen Abendessen ein, als ich um die Erlaubnis bat, mein Zelt unter einem Dach auf ihrem Grundstueck aufzubauen. Die Leute hier sind erstaunlich gastfreundlich und konnten nicht genug Geschichten von meiner weiten Reise hoeren.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Erfreulicherweise schien am naechsten Tag die Sonne. Ich folgte stundenlang einer nahezu geraden Strasse durch die weite Karoo Steppe, vorbei am Hole in the wall (GPS 32° 2'27.97"S 29° 6'33.49"E) und am Jacaranda Schiffswrack (GPS S32°37.17' E28°28.16') und kam gegen Abend in Port Elisabeth an. Dort verbrachte ich einige sehr entspannte Tage am Kaminfeuer in Andres nobler Villa und aktualisierte meine Internetseite. Draussen ging ein Unwetter nach dem anderen nieder. Der Winter hatte auch die Kuestenregion fest im Griff.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Andre empfahl mir, sobald das Wetter besser wird die bekannte Offroadstrecke durch die Baviaanskloof (GPS 33°41'2.57"S 24°34'55.73"E) und dann die R62 nach Capetown zu fahren.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Auf Grund der heftigen Regenfaelle erwarteten mich hier relativ tiefe Wasserloecher (GPS 33°39'59.12"S 24°23'3.02"E) und Fluesse, die es zu durchqueren galt. Um sicherzustellen, dass das teilweise recht truebe Wasser nicht tiefer ist als der Luftansaugstutzen meines Motorrades, suchte ich im Wasser zu Fuss nach fahrbaren Passagen. Diese befanden sich meist zwischen den tief eingefraesten Spurrillen der einheimischen LKW´s. Zunaechst mussten jedoch viele grosse Steine entfernt werden. Die hier wild lebenden Leoparden sah ich leider oder gluecklicherweise nicht.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Nach zwei Tagen erreichte ich die Stadt Willemore. Von hier auch folgte ich der teilweise schoen kurvigen R62 vorbei an einigen Straussenfarmen und ueber den Baviaanskloof Pass (GPS S33°37'24.0" E019°05'50.6") zur Camphill Village Alpha in Atlantis (GPS S33°35'10.6" E018°33'58.6").
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Hier leben und arbeiten behinderte und alte Menschen unter Betreuung, bauen Gemuese an, stellen Joghurt und Kaese her, backen Brote und bereiten wohlriechende Kosmetikprodukte fuer den Farmshop zu.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Ich kam rechtzeitig zur offiziellen Abschiedsparty "Sexy time" der fuenf jungen Co-Worker aus Deutschland an, die hier ihren Zivildienst oder ein soziales Jahr geleistet haben.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Paul und Marius brachen einige Tage spaeter mit einem klapprigen gemieteten VW Kaefer für 5 Euro pro Tag, Zelt, Flagge und Weihnachtsbaum aus Plastik in Richtung Mosambique auf. Man weiss ja nie wie lange man "up down there" unterwegs sein wird ;) Die Aufschrift "Africa is not for sissy's" haben die beiden zurecht gewaehlt.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Ich blieb einige Wochen im Camphill, machte mich nuetzlich und besichtigte das Waisenhaus Baphumelele in Khayelitscha. Julia, Laura und Gabriel sorgten dafuer, dass unsere Abende nie langweilig wurden. I'm back in civilisation. But not for long.
Um mein Motorrad ab Port Elisabeth zu verschiffen, fuhr ich nach einigen Wochen erneut durch die Baviaanskloof, wegen der coolen Flussdurchfahrten und so. An einer recht steilen Stelle machte ich einen Fehler und fuhr zu nah am Rand, da es dort weniger steinig war. Ploetzlich gab der Untergrund nach und ich stürzte mit samt meinem Motorrad etwa 25 Meter in die Tiefe.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Besser gesagt mein Motorrad ueberschlug sich hinter mir mehrfach, waehrend ich rannte und stolperte um nicht ueberrollt zu werden. Gluecklicherweise kam ich im Gegensatz zu meiner Maschine relativ unbeschaedigt unten an. Sofort versuchte ich den Motor zu starten. Zum Glück sprang er an als sei nichts geschehn.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Dann kraxelte ich wieder hinauf und errichtete mit meinem Zelt und anderen Gepaeckstuecken eine Strassensperre. In Gedanken sah ich mich schon das Motorrad in Einzelteile zerlegt hoch schleppen und oben wieder zusammen bauen. Das war jedoch nicht nötig. Zwei Stunden spaeter hielten andere Touristen an meiner Strassensperre und brachten mich und mein Gepaeck die 100 Kilometer zurueck zur kleinen Tankstelle (GPS 33°33'17.08"S 24° 1'37.96"E), bei der ich die Nacht zuvor gezeltet hatte.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Es stellte sich heraus, dass der oertliche Polizeiinspector der Bruder des Tankstellenbesitzers war. Er brach sofort mit 9 Mann Besatzung, einem langen Seil und zwei Fahrzeugen auf, um mir bei der Bergung meiner Maschine zu helfen.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Auf Grund des schlechten Strassenzustandes dauerte es mehrere Stunden, bis wir den Punkt erreicht hatten, den ich auf meinem GPS markiert hatte. Inzwischen waren die Leute schon unruhig geworden. Ich hatte anfangst gesagt es sei nicht weit weg. 100 km sind ja auch nicht sooo weit ;) Mit vereinten Kraeften zogen wir schliesslich die 200kg Metall wieder nach oben.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Dann ging es viele Stunden lang über holprige Pisten zurück. Bei pechschwarzer Nacht erreichten wir am Ende unserer Kraefte meinen Ausgangspunkt des Tages. Ich hatte sogar Muskelkater an Stellen an denen ich nicht einmal wusste, dass ich dort Muskeln habe.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Die Polizisten wollten von Geld nichts wissen, sondern waren stolz mir geholfen zu haben. Ihnen gebuehrt wirklich die Bezeichnung "Freund und Helfer".
(Ganz im Gegenteil zu den normalen Abschleppern. Diese "Aasgeier der Strasse" dürfen in Südafrika bei einem Unfall nicht vor Eintreffen der Polizei erste Hilfe leisten, dann ein Fahrzeug aber selbst gegen den Willen des Besitzers mitnehmen, siehe Galileo vom 28.01.2013.)
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Am naechsten Tag brach ich bei Sonnenaufgang ohne Vorderbremse, Spiegel, Blinker, Instrumente oder unnoetige Plastikteile vom Polizeihof auf und erreichte nach 370 Kilometern Port Elisabeth, wo ich gebrauchte Teile kaufen und mein Motorrad reparieren konnte. Dann lackierte ich das gesamte, zerkratzte Fahrzeug mit einer 5 Euro Spraydose neu. Insgesamt hat die Behebung des Unfallschadens so keine 100 Euro gekostet. Wen interessiert in Afrika schon ein E Prüfzeichen?
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia
Zurück nach Kapstadt ging es über die Gardenroute entlang der Kueste. Hier besuchte ich Freunde in Fishhoek. Von dort aus konnte man prima die Pinguinkolonien bei Simonstown (GPS 34°11'44.18"S 18°26'59.41"E) auf dem Weg zum Kapp der guten Hoffnung (GPS 34°21'25.32"S 18°28'25.41"E) besichtigen. Als ich am Abend wieder zurueck kam, stand der gesamte Berg hinter unserem Haus in Flammen. Ein Buschfeuer war ausser Kontrolle geraten. Zum Glueck konnte die Feuerwehr ein Uebergreifen der Flammen auf die meisten Gebaeude verhindern.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Ein Muss in Kapstadt ist natürlich auch die Besteigung des Tafelberges. Einige Tage spaeter wanderte ich mit einer Freundin ueber viele Stufen, Leitern und entlang einem Flussberg immer weiter nach oben. Als wir oben ankamen verschlechterte sich das Wetter. Dicker Nebel zog auf und es wehte ein so starker Wind, dass die Seilbahn ihren Betrieb einstellte. Wir liessen uns davon aber nicht unterkriegen, sondern freuten uns über dieses Abenteuer.
 
Geführte Motorradtour Südafrika Namibia

Etwas unfreundlich reagierte ich jedoch, als uns unten neben den ueblichen Bettlern ein Kerl ansprach und meinte ich solle ihm mein Cellphone, unsere Kameras und unser Geld geben. Er werde bis drei zaehlen und mich sonst mit seinem Messer töten. Als er merkte, dass ich nah dran war ihm seine Nase zu brechen, ergriff er die Flucht.
Ich genoss die Zeit auf einem Camphil in Capetown und lernte Manon Ossevoort kennen, die mit ihrem Traktor durch Afrika zum Suedpol gefahren ist. Danke an Sandra fuers Korrekturlesen :) Die Zeit verging viel zu schnell. Nach einem Jahr war mein Carned de Passage abgelaufen und mich erreichte eine Zollforderung der südafrikanischen Behörde. Für den Import nach Südafrika wollte man 3000 Euro Zoll für mein 700 Euro Motorrad, da der Neuwert zugrunde gelegt wird. Ich hatte sowas bereits befürchtet und mich darum schon lange um ein Angolavisum bemüht. Leider ohne Erfolg. Weiter gehts auf der nächsten Seite.
Werbung



 
  Diese Seite verwendet Cookies bei Nutzung.
X